Versicherung – Absicherung
31. Juli 2013
deutsch – schweizer Kommunikationsprobleme
6. August 2013
zeige alle

Ziehe einer Vogelscheuche deinen neuesten Anzug an und stelle dich unbekleidet daneben –
 wer würde nicht zu erst die Vogelscheuche grüßen?
Henry David Thoreau (1817 – 1862)
Leider stelle ich fest, dass sich die meisten Menschen mit Figurproblemen sehr unvorteilhaft anziehen. Wenn ich jedoch sowieso schon Probleme habe mit dem Selbstwertgefühl und der Selbstakzeptanz, dann mache ich es doch nicht noch schlimmer indem ich schlecht sitzende Kleidung trage.
Ich glaube schon, dass Kleidung sehr viel über einen Menschen aussagt. Man kann daran gut
erkennen, wie viel WERT sich ein Mensch selbst gibt.
Das heisst nicht, dass man Designerklamotten benötigt – das heisst aber dass man Wert auf ein gepflegtes äußeres legen sollte.
ein von mir gestricktes Tuch

So habe ich zum Beispiel im Moment noch keine Lust mir etwas selbst zu stricken.
Im Winter vielleicht eine Jacke und natürlich Schals, Mützen und Socken – das geht immer.
Aber ich denke an ein schönes Lacetop, ein Strickkleid o.ä.
Gerade wenn ich mir die Projekte von Strickerinnen teilweise ansehe und sehe was sie so tragen, bewundere ich deren Mut.
Da gibt man sich solche Mühe und nadelt etwas total Schönes – aber wenn einfach die Figur nicht zu dem Teil passt, wirkt das schönste Strickstück nicht mehr!

In meinen Augen geht das gar nicht! Ich habe schon sehr oft die tollsten Teile gesehen, aber ich finde, frau sollte sich selbst gegenüber so ehrlich sein und sich eingestehen wenn es nicht zu ihr passt.

Kleider machen schließlich Leute!

Ich wurde in den letzten Jahren immer wieder gefragt, wo ich denn meine Kleidung (ich habe wahnsinnig viel Klamotten!) kaufen würde.

Bald nach meinem Umzug ins Rheinland durfte ich Gudrun Koenen kennenlernen. 
In meinen Augen ein wahrer Engel! 
Gudrun, selbst eine sehr hübsche, kleine, zierliche Person hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, extrem dicke Menschen einzukleiden.
Sie fängt mit ihrer Mode dort an, wo alle anderen aufhören und nach oben gibt es bei ihr keine Grenzen.
Ich kann gar nicht beschreiben, was es für ein Gefühl war, als ich das erste Mal bei ihr einkaufen war – ein ganzes Geschäft mit, auch für mich tragbarer Kleidung.    Man fühlte sich wie im Paradies. Wenn etwas nicht richtig sitzt, für Gudrun Koenen auch kein Problem, dann wird es eben passend gemacht.

In all den Jahren habe ich alle meine Kleidung bei ihr gekauft – und das obwohl ich seit vielen Jahren nicht mehr bei ihr im Laden war.

Sie hatte meine Maße und wenn ich etwas benötigte, sagte ich nur was ich mir in etwa vorstelle – beispielsweise meinen lilafarbenen Hosenanzug – sie schneiderte es und schickte mir das Teil zu.
So kommt es, dass ich als extrem dicke Frau ein ganzes Ankleidungszimmer voller wunderschöner Kleidungsstücke hatte.

Leider ist das seit ich in der Schweiz wohne nicht mehr so einfach, da immense Zollgebühren dazukommen und hier in der Schweiz habe ich noch nicht ähnliches gefunden.

Im Moment passt mir übrigens davon rein gar nichts mehr, aber ich empfinde es total schwierig jetzt Klamotten zu kaufen – was oben  passt ist am Bauch (wegen der vielen vielen überschüssigen Haut ) zu eng und umgekehrt….
Solange ich noch im Rollstuhl sitze, werde ich also weiterhin meine „alten“ Klamotten anziehen -auch wenn sie wirklich viel zu groß sind.
Nach der Knie OP, wenn ich also wieder aufstehen kann, werde ich jedoch nicht drumherum kommen mich neu einkleiden zu müssen…. ich denke einer meiner ersten Wege wird nach Mülheim / Ruhr führen. Gudrun Koenen wirds schon passend machen 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: