Tag 90 … Noch 12 Stunden
20. Mai 2012
Tag 94 im Spital Lachen… alles wird gut!
24. Mai 2012
zeige alle

Tag 92…. Operation abgesagt, der Narkosearzt hatte Angst. Und jetzt?

Ich hatte ja versprochen wieder zu schreiben wenn ich gelandet bin…

Leider bin ich gestern aber nicht abgeflogen! Der Passagier stand schon im Gang und war bereit Platz zu nehmen, die Crew war auch bereit, aber der Copilot bekam plötzlich Flugangst und hat sich geweigert mit zufliegen.

Daraufhin wurde der Flug abgesagt. Ich konnte euch das gestern noch nicht erzählen, weil ich sehr enttäuscht, wütend, traurig und auch besorgt bin und war…

Soll heißen ich bin ziemlich durch den Wind, habe die letzten Stunden sehr viel geweint, nachgedacht, mit meiner Familie, Freundinnen und natürlich meinem Mann gesprochen…

Was ist genau passiert? Nachdem ich den letzten Eintrag hier gemacht habe, habe ich recht gut geschlafen, wurde von der Schwester geweckt und für die OP wurde alles vorbereitet.

Um 7 Uhr kam dann nochmal der Narkosearzt, alles ok soweit – ich zog das sexy OP-Nachthemd an, die Schwester löste die Bremsen meines Bettes und ging kurz raus um zu überprüfen ob der weg in den OP „frei“ ist.

Das war um 7.55 Uhr – um 8 Uhr sollte ich im OP sein.

Anna (die besagte Pflegerin ) kam und kam nicht… Ich wartete…

Um 8:05 Uhr öffnete sich die Tür, überraschenderweise kam der Chirurg. Ich sagte noch: “ wau, das finde ich jetzt aber nett, dass sie vor der OP nochmal vorbeischauen!“

Er schüttelte daraufhin den Kopf und sagte mir, dass der Narkosearzt mich nicht schlafen legen will, weil es ihm zu riskant sein… Warum der Blutwert so schlecht ist muss erst abgeklärt werden!

Ich kann meine Gefühle nicht beschreiben – in mir brach erstmal eine Welt zusammen…

Die Ärzte sagten mir dann später, dass erstmal abgeklärt werden muss, warum der Blutwert so schlecht ist. Mögliche Ursachen können sein Magen, Darm oder eine gynäkologische Geschichte.

Naja am Nachmittag fand dann gleich eine erneute Magenspiegelung statt. Leider wieder ohne Narkose, weil besagter Narkosearzt auch für diese 5 minütige Narkose die Verantwortung nicht übernehmen wollte.

Vielleicht erzähle ich zu einem späteren Zeitpunkt mal was bei der Magenspiegelung genau passiert ist, mir kommen nur wenn ich daran denke wieder die Tränen und ich wollte und will nicht jammern…..

Ergebnis der Magenspiegelung auf jeden Fall ohne Befund, alles ok!

Zu den Blutwerten ist zu sagen, dass dieser Wert öfter schon schlecht war, seit ich hier bin… Nämlich genau alle 4 Wochen (während meiner Mens) … Naja wie auch immer, ich glaube einfach dass alles im Leben seinen Sinn hat… Aber welchen???

Momentan weiß ich noch nicht wie es weitergeht – morgen wird ein Gespräch mit dem Chirurgen und auch meinem Mann stattfinden und dann entscheiden wir… … Ich für mich weiß nur dass ich nicht mehr lange kann…. 3 Monate sind eine verdammt lange Zeit und ich möchte so schnell wie irgend möglich nach Hause …..

2 Comments

  1. Siddhartha sagt:

    Hallo lilit,

    Du wirst sehen, auch bei dir kommt alles gut…. Alles im leben hat seinen Sinn. Wenn du damals nicht ins Spital zum operieren gegangen wärest wäre dein Herzproblem vielleicht gar nicht aufgefallen und alles wäre schlimmer gekommen!
    Ich sehe das mittlerweile für mich auch so, wenn die Werte nicht so schlecht gewesen wäre, hätte der Narkosearzt nicht abgesagt, aber wäre überfordert gewesen und es wäre was schlimmeres als eine OP-Absage passiert.
    Insofern gut wie es ist – lass uns das Beste daraus machen!

  2. Anonym sagt:

    hallo siddhartha

    sehr gut kann ich dir nachfühlen was in dir vorgeht, auch wenn ich nicht ganz so weit war wie du. ich hatte das sexy nachthemd noch nicht an da man alles abbrach am tag meines eintritts ins spital. die gefühle sind aber wohl ähnlich, von tieftraurigen gedanken über wut und enttäuschung kommt alles. bei mir ist es schon über 1 monat her aber noch jetzt habe ich manchmal das gefühl ich habe es nur geträumt das ich dem bypass so nahe war und dann das ziel doch nicht erreichte.
    ich drücke dir die daumen und wünsche dir dass das blut so wird wie es sein soll und die op bald gemacht werden kann.
    ich selber warte auf den definitiven termin für meine herz-op und hoffe zu einem späteren zeitpunkt die bypass-op machen zu können. für mich habe ich den dezember ins auge gefasst, mal sehen…..

    ich drücke für dich beide daumen…lilit

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: