Tag 31 Krankenhauskoller 2
22. März 2012
Tag 37 Rätselraten
28. März 2012
zeige alle

Heute habe ich nun endlich ein Gespräch mit dem Chirurgen gehabt. Nun weiss ich wenigstens wie es weitergeht….
Sie planen mich ca. in der ersten Maiwoche zu operieren. Vorraussetzung für die OP ist aber unter anderem natürlich die Kostengutsprache der Krankenkasse auf die wir jetzt warten müssen.
Während der OP entscheidet der Chirurg sich vielleicht um und legt mir evtl. statt eines Bypasses einen Schlauchmagen – das kann er jetzt noch nicht sagen, sondern erst in dem Fall wenn er während der OP feststellen sollte dass es beieinem Bypass Komplikationen gibt. Ein Schlauchmagen ist einfacher zu machen, hat aber mehr Nachteile und vor allem fehlen die Langzeiterfahrungen, da es diese Methode erst seit einigen Jahren gibt, während die Bypass-OP seit 30 Jahren etabliert ist.
Außerdem machte der Arzt mir klar, dass diese OP zwar mittlerweile zum Standard gehört, aber trotzdem auch sehr riskant ist – vor allem bei so schweren Patienten wie mir. Wenn bei einer solchen OP Komplikationen auftreten sind diese meist lebensgefährlich.
das ist mir aber schon klar – schließlich birgt jede Op gewisse Gefahren, aber ich glaube dass man sowieso keine Chance hat. Wenn die Zeit um ist, ist sie um – wenn nicht bei der OP dann im Auto oder sonst wo – das steht schon längst in meinem Lebensplan fest.
Ich gehe mal davon aus, dass die geistige Welt mich hierher „verfrachtet“ hat um mir die Chance zu einem neuen, selbstbestimmten und gesunden Leben zu geben und dafür bin ich sehr sehr dankbar!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: