Tag 18 – Pistole auf die Brust gesetzt
9. März 2012
Tag 25
16. März 2012
zeige alle

Tja, die Entscheidung ist gefallen! Nach sorgfältigem Überlegen, vielen Gesprächen, ausführlichen Internetrecherchen habe ich beschlossen, dass ich mich operieren lasse – ja – ich lasse mir einen Magenbypass legen.
Die letzten Jahre haben bewiesen, dass ich es alleine nicht schaffe. Für den ein oder anderen mag das unverständlich sein, dass ich es nicht aus eigener Kraft schaffe, aber ich bin halt nicht so stark.
Sicher habe ich auch enorme Zweifel, weil ich nicht daran glaube, dass deswegen die Lip-Lymphödeme weggehen. Aber selbst wenn ich „nur“ 40-50 kg abnehme wird das meine Lebensqualität enorm steigern.
Gestern hatte ich Besuch von einem ehemaligen Patienten – Erich hat sich vor 2,5 Jahren operieren lassen – damals 197 kg, heute 90 kg – ein sehr attraktiver, symphatischer Mann, genauso alt wie ich und ein Strahlen im Gesicht – dieses Strahlen will ich auch!!!
Er konnte bereits nach kurzer Zeit wieder alles essen (nur nicht soviel), hat keinerlei Nebenwirkungen gehabt und musste sich nichtmal die Haut straffen lassen. Das macht Mut!
Danke für deinen Besuch – er hat mir bei der Entscheidungsfindung sehr geholfen!
Dieter war anfangs gegen eine OP, hat mir aber versprochen dass er egal wie ich mich entscheide 100 % hinter mir steht – dafür bin ich ihm sehr dankbar, da ich es ohne seine Unterstützung sicherlich viel schwerer hätte – es ist ein harter Weg, dessen bin ich mir sehr bewusst.
Aber – ehrlich gesagt, die letzten Monate und Jahre waren auch sehr heftig – das habe ich auch überstanden und es hat mich sicher mindestens genauso viel Kraft gekostet.
Auch die Meinungen meiner Schwester, meiner Eltern, Pasquale, Angela und diversen anderen Freunden waren sehr wichtig für mich – auch an euch danke für eure offene Meinung- auch wenn ihr teilweise nicht begeistert seid werdet ihr mich hoffentlich seelisch und moralisch unterstützen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: