Tag 126… Geburtstag im Spital
25. Juni 2012
Tag 142…. Absage und Neubeginn
11. Juli 2012
zeige alle

Höhen und Tiefen
Momentan bin ich leider ziemlich frustriert. Eigentlich sollte es mir total gut gehen,
dennoch bin ich glaube ich gerade mitten in einer Depression .
Mittlerweile habe ich seit der OP 19 kg, zuzüglich der Kilos die ich vorher schon
abgenommen habe, habe ich jetzt mindestens 46 kg abgenommen.
Und das Beste ist, ich bin heute das erste Mal aus eigener Kraft vom Bett aufgestanden.
Natürlich schaffe ich es im Moment nur einige Sekunden zu stehen, aber immerhin geht
es!
Leider ist es aber so, dass ich noch nicht mobil genug bin um nach Hause gehen zu
können! Eine geeignete Rehaklinik wurde bisher nicht gefunden.
Bad Zurzach hat aus wirtschaftlichen Gründen abgelehnt!
Nun fühle ich mich so ziemlich von der Welt verlassen!
Ich bin entsetzt, frustriert und verzweifelt, dass sich bezgl. Reha nichts tut.
Es kann doch nicht sein, dass ich jetzt 4,5 Monate hier im Spital war, gelitten und
gekämpft habe für eine besseres, gesünderes und leichteres Leben und nun ….zwei Schritte vor dem Ziel zerbricht alles?!
Gerade eben habe ich erfahren dass es nun doch noch Hoffnung gibt nach Bad Zurzach
zu kommen, sie haben wohl an die KK um eine Kostengutsprache für einen anderen Tarif
(Tarif für Patienten mit erhöhtem Pflegebedarf, wie Neurologie) gebeten.
Morgen soll die Antwort kommen, auf jeden Fall ist sowohl Bett wie auch Zimmer in
Zurzach noch reserviert!
Na ich gebe jetzt die Hoffnung nicht auf, es wird schon werden. Davon lass ich mich jetzt
nicht unterkriegen! Ich hab schon so viel erreicht und bin auch sehr stolz auf mich, den
Rest werde ich auch noch schaffen!

2 Comments

  1. Anonym sagt:

    Hallo

    Wie geht es dir? Bist du nun wirklich zu Hause.?
    Liebe GrüssecCornelia

  2. franziska sagt:

    Wünsche dir von ganzem Herzen, dass die Reha realisiert werden kann!
    Ganz lieber Gruss
    Franziska
    SHG-Bern

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: