Zielvorgabe erreicht ;-)
24. Mai 2013
Fremdbild – Eigenbild
9. Juni 2013
zeige alle

Heute vor einem Jahr, genau jetzt um diese Zeit, in der ich hier schreibe, war es soweit, ich wurde zu Op Vorbereitung auf die Intensivstation gebracht.

Hier der OP Bericht von damals….

Seitdem ist irgendwie ganz viel und auch ganz wenig passiert.

Es ist schwer in Worte zu fassen, aber ich bin unglaublich dankbar für die Chance die ich bekommen habe. Es war ein mental sehr hartes Jahr, aber ich kann jetzt sagen es hat sich gelohnt.
Der grösste Dank gebührt meinem Mann! Es ist unglaublich wie er (obwohl er ursprünglich gegen die OP war) die ganze Zeit zu mir stand und steht. Er unterstützt mich immer, erträgt meine Launen und Stimmungsschwankungen und ist immer für mich da…

Und heute hat er mir das schönste Geschenk überhaupt gemacht.
Er hat mir einen Rollstuhl besorgt, den wir zusammenklappen und mitnehmen können. 😉
Bis vor Kurzem wäre das nicht gegangen, weil ich schlicht und einfach in keinen klappbaren Rollstuhl gepasst habe! Es gibt schon xxl Rollstühle, aber die sind meist nicht klappbar und so breit, dass man durch keine Tür kommt.
Nun passe ich aber in einem Rollstuhl… Daher sitze ich im Moment (das erste Mal seit 2 Jahren) gemütlich auf der Terrasse und genieße das schöne Wetter.
Was ist das für ein tolles Gefühl mal frische Luft einatmen zu können, den Wind in den Haaren und die Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren!
Ich glaube, das kann sich keiner vorstellen, der das nicht selbst erlebt hat!

Ich bin einfach nur dankbar und möchte mich bedanken
– beim Universum, denn ich bin nach wie vor überzeugt davon, dass alles so hat geschehen müssen und dass hier höhere Mächte im Spiel sind!
– bei meiner Physiotherapeutin Elke, die immer an mich geglaubt hat und mir mittlerweile eine gute Freundin geworden ist
– bei meiner Trainerin Michelle, die mir seit fast einem Jahr dabei hilft, mobil zu werden und die auch nie den Glauben aufgegeben hat
– bei Nadja, meiner Freundin, die trotz eigener Probleme immer da ist, wenn ich sie brauche
– bei Babsi, einer Strickfreundin, die ich noch nicht lange kenne, die aber definitiv eine Bereicherung meines Lebens ist
– bei allen anderen Strickfreundinnen für die vielen Inspirationen und guten Gespräche

Und Allen Voran
– bei meinen Eltern, die immer da waren, mir zugehört, mich getröstet, motiviert und aufgebaut haben.
– Bei meinem Mann (siehe oben)

Ich liebe Euch!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: