Mein Buch will auf die Welt gebracht werden
14. Juli 2013
Vertrauen
16. Juli 2013
zeige alle

Ich hatte Euch gestern bereits erzählt, dass ich mit meinem Buch begonnen habe – und nun habe ich folgende Idee.
Ich bekomme täglich eine Botschaft – einen Begriff – ein Motto – unter dem der Tag steht -dazu schreibe ich dann ein Kapitel meines Buches.
Nun habe ich beschlossen, jeweils einen Tag später (nachdem ich mein Kapitel darüber bereits geschrieben habe), dieses Tagesmotto hier mitzuteilen.
Ich möchte Euch bitten, Euch dann an diesem Tag auch Gedanken über diesem Begriff zu machen und wenn ihr wollt, freue ich mich über Eure Kommentare oder Geschichten dazu.
Entweder direkt hier als Kommentar, oder aber als private Mail direkt an mich.

Ausserdem werde ich ab sofort zu jedem Eintrag auch ein Foto einstellen- ein Foto meines Mannes. Er ist Hobbyfotograf und hat sich bisher nicht getraut, seine Bilder öffentlich zu zeigen. Aber das hat sich jetzt eben auch geändert – er ist bereit mir seine Fotos für diesen Blog zu überlassen, was ich – wie ich finde – diesen Blog aufwerten wird. 🙂

Gestern hatte ich das Motto EINSAMKEIT – meine Erlebnisse am gestrigen Tag, habe ich gestern bereits geschildert – und – übrigens – Ich hatte das Kapitel fertig und schon – wie auf eine geheime Verabredung, kamen plötzlich wieder Mails, Kommentare, Anregungen usw. 😉
Ich hatte es ja auch nicht anders erwartet! 🙂

Was fällt Euch zum Thema Einsamkeit ein?

Wikipedia sagt dazu Folgendes:

„…..Der Aphoristiker Alfred Polgar schuf den Satz „Wenn dich alles verlassen hat, kommt das Alleinsein. Wenn du alles verlassen hast, kommt die Einsamkeit.“
Jeder Mensch befindet sich in einer sogenannten Lebenslage: die allgemeinen Umstände und den Rahmen der Möglichkeiten, unter denen einzelne Personen oder Gruppen in einer Gesellschaft leben, einschließlich der dabei eingenommenen sozialen Position. Hierzu zählen beispielsweise die Familiensituation, die Arbeitssituation, die Einkommens- und Vermögenssituation, der Gesundheitszustand, die Wohnverhältnisse oder die Bildung….“

Fühlt Ihr euch manchmal einsam? SEID Ihr einsam? Was ist für Euch Einsamkeit?

Einsamkeit

Die Einsamkeit ist wie ein Regen.
Sie steigt vom Meer den Abenden entgegen;
von Ebenen, die fern sind und entlegen,
geht sie zum Himmel, der sie immer hat.
Und erst vom Himmel fällt sie auf die Stadt.

Regnet hernieder in den Zwitterstunden,
wenn sich nach Morgen wenden alle Gassen
und wenn die Leiber, welche nichts gefunden,
enttäuscht und traurig von einander lassen;
und wenn die Menschen, die einander hassen,
in einem Bett zusammen schlafen müssen:
dann geht die Einsamkeit mit den Flüssen…

Rainer Maria Rilke, 21.9.1902, Paris

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: