Tag 142…. Absage und Neubeginn
11. Juli 2012
Jetzt gehts los….
22. Juli 2012
zeige alle

Ja, es ist wirklich wahr! Ich bin seit einigen Tagen Zuhause und bin happy!
Das kann ich eigentlich nicht wirklich in Worte fassen!
Als erstes war’s komisch in der wohnung zu sein…..sie kam mir soooooo gross vor.
Dann ist einfach unser Ausblick sowas von sagenhaft, dass ich stundenlang nur rausschauen könnte…
Leider kann ich im Moment nur im Wohnzimmer schlafen. Da ist einfach mehr Platz! Da ich ja noch nicht lange stehen kann, muss ich mit dem Lifter auf einen Stuhl gesetzt werden und der Lifter hat im Schlafzimmer keinen Platz….
Die ersten Tage Zuhause waren etwas stressig… Bis sich alles eingespielt hat und alles organisiert war.
Ich habe vom Spital ein Rezept für Physiotherapie bekommen, aber das reicht mir nicht. Deswegen miete ich mir nun dieses Fahrrad (motomed… Ich habe schon davon erzählt)um zu trainieren. Ausserdem kommt heute Abend eine Personaltrainerin um sich vorzustellen und mich evtl künftig zu unterstützen…
..irgendwie werde ich doch meine Beine in den Griff bekommen. Das wäre doch gelacht!

Mit dem Essen geht übrigens bei meinen Minimengen wunderbar. Ich führe ein Ernährungstagebuch um einfach für mich den Überblick nicht zu verlieren. Der Ernährungsberater sagte zwar das sei nicht nötig, aber mich interessiert es einfach.
Im Schnitt komme ich im Moment auf ca. 600 kcal täglich…. Aber da muss ich mich schon anstrengen um sooooviel essen zu können….
… Ich finde die winzigen Portionen immer noch witzig. Wenn ihr mir früher z.b am Sonntag zum Brunch 1 Ei und 1/2 Scheibe Toast hingestellt hättet, hätte ich mich verarscht gefühlt. Jetzt zwinge ich das kaum!
Mehr Mühe macht mir das trinken… Und das mir, die ich vor der OP zwischen 3 und 4 Liter getrunken habe. Mit viel Müh und Not komme ich zur Zeit auf 1,5 l täglich!
Daran muss ich wirklich noch arbeiten, auf Dauer ist das viel zu wenig!
Wirkliche Probleme habe ich mit der Eiweissmenge. Laut Ernährungsberäter benötige tägl.100g Eiweiss. Auch wenn ich nur Fleisch und Fisch zu mir nehme schaffe ich das durch die miniportionen nicht!
Also bleiben nur Eiweissshakes…. Und die hasse ich!
Ich habe einige Musterbeutel vom Spital mitbekommen, aber kann mich gar nicht mit diesen Getränken anfreunden. Da suche ich noch nach Alternativen …
…also wenn jemand einen Tipp hat.. Immer her damit…

Und nun sonnige Grüsse aus Schwyz

Eure Ursula Maria

2 Comments

  1. Siddhartha sagt:

    Da freu ich mich schon drauf! Danke im voraus! 🙂

  2. Kay-yasmin schmid sagt:

    Die eiweiss tipps folgen :))

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: