Besser als Reha ist ein Trip an den Lago Maggiore….
24. September 2014
Bewegung macht beweglich….
23. Oktober 2014
zeige alle
Ich glaube an den Fortschritt, ich glaube, die Menschheit ist zur Glückseligkeit bestimmt.
Heinrich Heine 

Danke für die Mails in denen Ihr nachfragt wie es mir geht und die große Anteilnahme!
Es ist sehr schön zu wissen, dass Ihr an mich denkt. 🙂

Seit meinem Spitalaustritt ist viel passiert und wir schmieden viele Zukunftspläne.

So hat uns eine meiner ehemaligen  Mitarbeiterinnen aus Deutschland besucht.
Es war ein wunderschönes Wiedersehen – 10 Jahre wie weggewischt, nichts Fremdes zwischen uns und großes Vertrauen.
Danke Ines!
Chrissie, eine andere ehemalige Mitarbeiterin hat mir eine große Freude bereitet, indem sie mir erzählt hat, dass sie bald Nachwuchs bekommt.
Nun darf ich endlich Babysachen stricken und ich könnte mich nicht mehr freuen, wenn meine eigene Tochter schwanger wäre.
Überhaupt freue ich mich sehr darüber noch immer Kontakt zu  „meinen Mädels“  zu haben – zeigt es mir doch, dass sie in mir auch mehr als eine Chefin sahen und dass ich anscheinend einiges „richtig“ gemacht habe. 🙂

Seit letztem Wochenende darf ich nun endlich auch mein Bein (langsam) belasten und natürlich sind wir seit dem auf Achse.
So wollte ich natürlich gleich mal testen, ob und wie ich in unser Auto einsteigen kann – ihr erinnert euch, es ist recht hoch und ich muss dazu erstmal auf einen Tritt steigen.
Aber Bingo, kein Problem – es ging wunderbar!

Wir sind gleich zu Hildegard in den Imphega Träff gefahren- Hildegard und ich haben grosse Pläne – davon aber mehr, wenn alles in „trockenen“ Tüchern ist.
Dort sind Treppen (ohne Geländer) – und Hurra – ich kam relativ mühelos hinauf – runter wars dann später was schwieriger. 🙂

Ihr seht es geht mir gut!!! Mittlerweile kann ich sehr gut mit Krücken laufen – auch einige Schritte ohne Gehhilfe sind mühelos möglich.
Stehen ist gar kein Problem mehr – zumindest nicht wegen den Beinen. Aber ich bekomme, wenn ich länger stehe Rückenschmerzen.
Meine Physiotherapeutin meinte, das käme davon, dass ich jahrelang nicht mehr so lange stehen konnte und die Rückenmuskulatur erst wieder aufgebaut werden muss – also ist jetzt Rückentraining angesagt.

Obwohl ich mit einer recht schnellen Genesung gerechnet habe, bin ich über dieses Tempo selbst erstaunt.
Es ging mir nach der ersten Knie-OP relativ schnell recht gut – aber diesmal gehts noch viel schneller.

Ich hatte mir vorgenommen spätestens an Weihnachten die Gehhilfen zu verschrotten – so wie es im Moment aussieht, kann ich das viel früher tun. 🙂

Was wir sonst noch planen:

Nächstes Wochenende fahren wir nach Österreich zur Wollgarnspinnerei Ferner um über unsere weitere Zusammenarbeit zu sprechen.
Das Wochenende später fahren wir in die Oberpfalz, ebenfalls um über unsere Zusammenarbeit mit einer Handfärberin zu sprechen.
Am Allerheiligen Wochenende fahren wir mal wieder in meine alte Heimatnach Gersthofen, bzw. Gablingen.
Unsere Freundin Anita hat dort einige Seelenbilder abzugeben und wir nutzen die Gelegenheit um mitzufahren.
Wer also noch Interesse an einem Engelseelenbild hat, schnell Anita anrufen. 🙂

Wenn Ihr also etwas aus unserem Shop benötigt, wäre JETZT eine gute Zeit zu bestellen – wir bringen Euch die Pakete dann nach Österreich und nach Deutschland mit. 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: