Der Vogel im Käfig
28. Juli 2013
Vergebung – Verzeihung
30. Juli 2013
zeige alle

Energieausgleich = Geld

Das heutige Thema meines Buches dreht sich um Energieaustausch.

Reichtum

Reichtum

Als  ich es heute morgen bekam, dachte ich mir erst, dass das Thema ja nun so gar nichts mit mir und meinem Weg zu tun hat.
Dann ging ich in Facebook und las als erstes die Nachricht einer „Freundin“, in der sie ein von Ihr gemaltes Bild zum Verkauf anbietet.
In den Kommentaren muss sie sich für den Preis des Bildes „rechtfertigen“.
Warum sind so viele Menschen eigentlich nicht bereit für die Leistung anderer angemessen zu bezahlen?
Warum erkennen so Viele die Leistung an Kreativität, Energie und Zeit bei der Schaffung eines Bildes, eines anderen Kunstwerkes oder Dienstleistung nicht an?
Das gleiche Phänomen erlebe ich bei Strickanleitungen. Wenn man etwas Schönes im Netz zeigt, wird als erstes danach gefragt ob es eine Anleitung gibt – möglichst kostenlos.
Ich finde es durchaus legitim, wenn eine Designerin für Ihr Werk einen Energieausgleich in Form von Geld möchte.
Warum erkennen so viele Menschen die Leistung einer Designerin nicht an und KAUFEN diese Anleitung einfach?
Sie hat sich nicht nur die Mühe gemacht und ein schönes Werk erschaffen, sondern hat sich hingesetzt eine Anleitung in vielen Stunden erarbeitet und stellt diese zur Verfügung.
Nein, da werden Anleitungen kopiert, übersetzt und kostenlos an Andere verteilt, ohne auch nur einen Gedanken an ein Urheberrecht zu verschwenden.
Das Geld
Der Mensch das Geld als Zahlungsmittel kennt
und ganz verächtlich schnödes Mammon nennt,
weil es häufig Neid und Gier mit sich bringt,
die Welt regiert und außerdem nicht stinkt.
 
Da auch Geld der Reinlichkeit unterliegt,
sonst aus dem legalen Geldkreislauf fliegt,
man illegales Geld „geldwäschemäßig duscht“
und so seine Herkunft verschleiert und vertuscht.
 
Für Geld wird alles an den Mann gebracht,
die tollsten Geschäfte werden gemacht,
nur das Glück man als Angebot vermisst,
für kein Geld der Welt es erhältlich ist.
 
Wer Geld verdient, sich immer rechtens benimmt,
wenn seine erbrachte Gegenleistung stimmt,
er als Verdienst und Belohnung sodann,
sich für Geleistetes was leisten kann.
© Werner Siepler, 2012
Jetzt werde ich provokant, wenn ich sage, dass sich herausgeredet wird mit dem Argument, man habe kein oder nicht genügend Geld. Komisch! Für Rauchen, Alkohol oder für die fünf Katzen und zehn Hunde ist immer genug da?!

Nur wenn es darum geht sich selbst etwas Gutes zu tun, hat man plötzlich kein Geld mehr!

Ich habe gelernt dass genug Geld für ALLE vorhanden ist  – wenn man es sich selbst wert ist und das Geld letztendlich als Materie ansieht – ich leiste etwas und dann steht mir auch ein angemessener Ausgleich zu.
Alle Materie in unserem Leben ist letztendlich geleistete Energie und muss sich ausgleichen um in der Balance zu bleiben.
Deswegen müssen wir auch die Energie, die uns zufliesst (in welcher Form auch immer) ausgleichen, egal ob es sich um Geld, Lebensmittel, Kleidung, Strom, Wärme, Liebe dabei handelt – es muss immer ein Ausgleich sein.
Ich gleiche aus und bin bereit für Leistung zu bezahlen – für mich hat Geld keinen negativen Beigeschmack mehr.

Nur mit Geld war ich während der letzten Monate in der Lage mir mein Leben zu erleichtern!

So habe ich mir einen Aufstehlifter, einen Rollstuhl und andere diverse Dinge geleistet.
Ich investiere in eine Personaltrainerin und bin es mir und MEINEM Körper wert, dafür Geld auszugeben.
Irgendwann habe ich aufgehört dem Geld hinterzulaufen und habe meine DENKWEISE geändert – seitdem habe ich Geld zwar nicht im Überfluss, aber ich habe genug um mir das leisten zu können, was ich möchte.
Ich beziehe nach wie vor keine Zuschüsse von Amt, OBWOHL mir mein Arzt sehr oft schon sagte, ich solle endlich Rente beantragen.
Solange wir in der Lage sind unser Leben selbst zu finanzieren, möchten wir das auch tun!

Alles in diesem Leben muss sich ausgleichen – es gibt kein schwarz ohne weiß – kein Hoch ohne Tief – keinen Regen ohne Sonnenschein.

Auch Geld ist Energie in Form von erbrachter Leistung – Energieaustausch muss sein um in der Balance zu bleiben.
Und ich versuche jeden Tag aufs Neue diese mir zugeflossene Energie auszugleichen.
„Vielleicht verdirbt Geld den Charakter. 
Auf keinen Fall aber macht Mangel an Geld ihn besser.“
John Steinbeck (1902-68), amerik. Schriftsteller 
Nun bin ich gespannt was Ihr zum Thema Energieaustausch zu sagen habt! 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: