Na es hat doch geklappt….
22. April 2011
Zu alt oder zu langweilig oder wie oder was?
26. Mai 2011
zeige alle

Ein Sonntag im Bett…

Kennt ihr das Gefühl: Ihr wacht morgens auf, schaut aus dem Fenster, zieht die Decke wieder über den Kopf und beschliesst, dass es sich bei diesem Wetter und an diesem Tag gar nicht lohnt erst aufzustehen.
SO ein Tag war für meinen Mann und mich der gestrige Sonntag. Ok, ich gebe zu, mein Mann hatte es nicht so leicht, denn er musste sich dann irgendwann doch anziehen und uns wenigstens ein paar Semmeln fürs Frühstück im Bett besorgen.
Draussen schüttete es wie aus Kübeln und so machten wir es uns also bequem und beschlossen einen Filmtag einzulegen.
Erst schauten wir „In meinem Himmel“ von Peter Jackson.
Dieser Film weckte sehr viele unterschiedliche Emotionen in mir, man muss ihn nicht unbedingt gesehen haben – wie ich finde.
Anschliessend haben wir uns einen Film über John Lennon eingelegt –

Kaum lief der Film als es an der Haustür klingelte. Ich (im Nachthemd, ungeduscht, ungekämmt ) schaute Dieter an – er schaute mich an: „Wir sind nicht da!“
Also einfach ignorieren, dass da unten auf der Strasse im Regen jemand steht, der uns besuchen will. Der – oder diejenige hätte ja wohl vorher anrufen und den Besuch ankündigen können, oder?
Nur – manche Leute lassen sich einfach nicht so leicht ins Boxhorn jagen.
2 Minuten später klingelte es wieder – DIESMAL aber an der Wohnungstür! – wir sperren wenn wir zuhause sind normalerweise nie ab – im selben Augenblick hören wir, wie die Tür aufgeht. „Hallooooo, seid ihr daaa?“
Bis wir kapiert haben was da los ist, standen Nadja und ihr Sohn schon mitten in der Wohnung und einen Augenblick später auch schon im Schlafzimmer.
NA bravo, ich sagte zwar, dass ich nicht da sei, aber die Beiden liessen sich nicht abwimmeln, setzten sich zu uns aufs Bett und richteten es sich bequem ein.
Robin, der Sohn meiner Freundin meinte tröstend zu mir: „Meinst du wie oft ich schon im Bett lag als Besuch kam, das macht uns doch nichts!“
Lange Rede – kurzer Sinn – die Beiden haben uns den Rest des Nachmittags versüsst, denn es wurde letztendlich sehr nett und wir hatten viel Spass.
Danke Nadja, dass du dich nicht hast abwimmeln lassen – und NEIN, jetzt ist mir vor dir gar nichts mehr peinlich! Ich freue mich auf den nächsten Sonntag mit Euch, dann aber gestylt und vorbereitet! 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: