Mein neues Seelenbild
24. Juli 2014
ein Wochenende in Kärnten
6. August 2014
zeige alle
Eine glückliche Kindheit ist sicher das schönste Geschenk, das ein Vater zu vergeben hat.
© peter e. schumacher (1941 – 2013), Aphorismensammler und Publizist

Meine Geschwister (ich glaube, das darf ich in ihrem Namen sagen) und ich hatten eine glückliche Kindheit.
Natürlich gab es auch bei uns in der Familie Probleme, Kummer und Sorgen – aber eines wussten wir immer…. unsere Eltern und  Grosseltern liebten uns und das hing nicht von Noten oder anderen Sachen ab. Sie liebten (und lieben) uns so wie wir sind – ohne wenn und aber.
Dafür bin ich sehr dankbar.

Am letzten Wochenende sind wir endlich mal wieder in meine alte Heimat gefahren. Wir durften wunderschöne Tage mit Familie und Freunden verbringen.
Und mein Mann und ich haben die Gelegenheit genutzt und sind auf der Spuren der Vergangenheit gewandelt – ich möchte Euch bei diesere Gelegenheit einen kleinen Einblick geben..

Links das ehemalige Haus meiner Grosseltern und direkt rechts daneben unser ehemaliges Haus – dort habe ich die ersten 6 Jahre meines Lebens verbracht.

Rechtzeitig zu meiner Einschulung sind wir nach Gablingen gezogen

Unser früheres Haus in Gablingen – das Fenster direkt über der Garage gehörte zu meinem Zimmer
Direkt daneben war und ist der Reitstall und dann kam schon der Wald
Hier bin ich in die Grundschule gegangen

 

Später ging ich zur Schule nach Gersthofen, bzw. Augsburg und hier habe ich meine Ausbildung gemacht

 

In diesem Park (Fronhof) habe ich sehr oft auf einer Bank strickend meine Pausen verbracht

 

In diesem Kinderhort habe ich meine erste Arbeitsstelle angetreten

Soweit ein kleiner Einblick in meine Vergangenheit.
Und hier ein kleiner Ausblick in die Zukunft- hier werden in Kürze Stricktreffs und Kurse stattfinden –
wo das genau ist und wann diese Kurse stattfinden, werde ich berichten wenn es soweit ist.
Aber wichtig ist zu wissen, dass ich ihn gefunden habe…. meinen

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: