Fortschritt und viele Pläne
10. Oktober 2014
Alles ist gut!!
13. November 2014
zeige alle
Bewegung macht beweglich – und Beweglichkeit kann manches in Bewegung setzen.
Paul Haschek (*1932)

Ich glaube nicht, dass die letzten Jahre bei mir „Stillstand“ waren – im Gegenteil – es ist mehr passiert als bei manch Anderem der beweglich ist.

Wenn ich so zurückblicke oder in diesem Blog lese, wird mir erst bewusst, was sich alles „bewegt“ hat und mit der körperlichen Beweglichkeit kommt noch mehr Bewegung in unser Leben. 🙂
Aber das (für mich) Wichtigste zuerst:

Ich habe mittlerweile für mich beschlossen (Belastung hin oder her) zuhause ganz auf Hilfsmittel zu verzichten  – soll heißen ich laufe nun endlich „richtig“ – ohne Gehhilfe!! 🙂

Natürlich „wackle“ ich noch ganz schön durch die Gegend – ich hinke  und habe noch Probleme das Gleichgewicht zu halten
Dennoch schaffe ich es ohne Probleme von der Küche bis ins Bad und wieder zurück zu gehen – oder wenn es klingelt, aufzustehen und dem Postboten zu öffnen.
Das mag für Euch selbstverständlich sein – für mich nicht! Das konnte ich ohne Hilfsmittel schon seit 4 Jahren nicht mehr.
🙂
Mein Ziel war, den Rollator und die Krücken spätestens an Weihnachten zu „verschrotten“ – ich denke das kann ich bis dahin ganz sicher.
Wobei, der Rollator ist echt praktisch – nicht nur als Sitzmöglichkeit, sondern auch zum Transportieren – wie ihr auf den Bildern seht.. 🙂

Aber nun zum letzten Wochenende:
Wir waren in Salzburg um uns dort am Samstag mit Matthias Ferner zu treffen und zu besprechen ob und wie wir zusammenarbeiten werden.
Ich möchte noch nicht zuviel verraten- nur soviel – es war ein toller Tag mit Matthias und JA, wir sind uns einig geworden. Es wird künftig Ferner Wolle in der Schweiz geben  – wie das im Detail aussehen wird, das erzähle ich ein anderes Mal. 🙂
Da es für uns zeitlich nicht anders machbar war, sind meine Eltern extra vom Wörthersee nach Salzburg gekommen (immerhin 2,5 h einfache Strecke) um mit uns einige Stunden zu verbringen. 
Wir haben die Zeit mit Ihnen genossen.
Vielen Dank noch einmal für die schönen Stunden!!
Am Montag ging es dann wieder nach Hause – unterbrochen von einem Besuch bei Sigrid und Rudi in Innsbruck.
Eigentlich wollten wir dort nur eine „kleine“ Kaffeepause machen – es wurden einige Stunden daraus. 

Vielen Dank liebe Sigrid, lieber Rudi für die Gastfreundschaft und die tolle Bewirtung – wir freuen uns schon auf unser nächstes Wiedersehen….

Wir waren nun Dienstag, Mittwoch und Donnerstag zuhause – morgen gehts schon wieder weg – diesmal in die Nähe von Ingolstadt zu Sabine -ebenfalls wegen einer möglichen Zusammenarbeit.
Am Wochenende um Allerheiligen machen wir mit Anita Stadelmann einen Ausflug nach Augsburg. 
Vielleicht mag sich der Ein oder Andere seinen Engel live von ihr malen lassen??
Dann schreibt mir bitte eine Mail oder nehmt direkt Kontakt zu Anita auf.
Ihr seht – nicht nur ich bewege mich – sondern allgemein bewegt sich was….
Wir freuen uns auf bewegte Zeiten! 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: